Hoher Cash Flow = Top für Investoren?

Im Rahmen der Mahlzeit am vergangenen Mittwoch sprach Herr Thomas Jahn (Vorstand der Econa AG; Internet Holding) zu „Dos and Don’ts bei Internet-Gründungen“.

Eine Frage an ihn war, worauf er denn seinen Blick richten würde, wenn er entscheidet, ob sich ein Internet Startup zum Kauf oder Investieren eignet..

Die Antwort: Primär auf den cash flow!

Der deutsche Schuh- und Mode-Onlinehändler Zalando hat in dem Jahr 2011 einen netto Umsatz von ca 510 Millionen Euro gemacht.

Dennoch haben sie kein Gewinn gemacht!!

Auch im Vorjahr (2010) hat das Unternehmen einen Jahresfehlbetrag von rund 20,4 Millionen Euro gemacht, trotz des Umsatzes von ca 150 Millionen Euro.

Zalando hat also seit der Gründung (Ende 2008/Anfang 2009) noch nie einen Jahresüberschuss verzeichnen können. Im Gegenteil, 2010 war es ein Verlust in Höhe von 20,4 Mio und 2009 ein Verlust in Höhe von 1,6 Mio. Das heißt, der Verlust hat sich sogar verzwölffacht.

Trotzdem, floss dem Unternehmen u.a. Ende 2011 eine Finanzspritze in Höhe von 95 Millionen Euro einer schwedischen Beteiligungsgesellschaft zu.

Wie viel das Unternehmen Zalando bis heute insgesamt eingesammelt (verbrannt) hat, wird von den Gründern nicht kommentiert.

Die 15. Finanzierungsrunde fand laut Gründerszene.de im Februar 2012 statt, als eine weitere, russische  Beteiligungsfirma mit einem zweistelligen Millionenbetrag einstieg.

… alles was man sonst noch ließt, sind Berichte über weitere Finanzierungsrunden.

Warum macht Zalando eigentlich keinen Gewinn?

Laut einer Quelle: Auf Grund eines sehr kostenintensiven Geschäfts-Modells.

Die drei größten Übeltäter sind:

  • Lagerkosten
  • Lieferanten-Abhängigkeit (Abnahme-Zwänge)
  • Großzügiger Kundenservice (100 Tage Rückgabe-Recht, hohe Retourenquote)
  • teures Marketing (TV Spots)

Andere Stimmen dazu:

  • „Das momentan viel Geld für den Aufbau der Unternehmung gebraucht wird, ist nicht zu übersehen. Das hat allerdings nichts mit der Profitabilität des Geschäftsmodells zu tun. Das wird in der Diskussion über Zalando aus meiner Sicht oft vermischt.“
  • Anderswo liest man von angeblich überzogenen Bewertungen und Mitleidsbekundungen für die aktuellen und/oder die zukünftigen Investoren die das investierte Geld niemals wiedersehen werden.
  • Aus einem Blog „sellerforum.de“: „Aber bei ner halben Milliarde Umsatz ist doch der tatsächliche Gewinn total irrellevant.
    Solange man genug Doofe findet, die das zahlen…. “
  • Und was sagt Zalando-Gründer Robert Gentz dazu: “Wir freuen uns über die positiven Umsatzergebnisse für 2011. Sie zeichnen einen gelungenen und nachhaltig angelegten Aufbau zu einem der erfolgreichsten E-Commerce-Unternehmen Europas nach”

Ok, betrachtet man nur die Einnahmen, hat Zalando ordentlich Umsatz erzielt – am Ende jedoch keinen Gewinn und eher einen negativen cash flow. Wenn man also als Investor primär auf den cash Flow schaut, erhofft man sich, dass aus einem positiven cash flow bald Profit generiert wird.

Aber am Beispiel von Zalando dürfte der cash flow doch ziemlich negativ sein..

Jahresüberschuss / -fehlbetrag
–  nicht zahlungswirksame Erträge (zB Entnahme aus Rücklagen
+ nicht zahlungswirksame Aufwendungen (zB Abschreibungen)
= Cash Flow i.e.S.

Wenn ein Investor seine Entscheidung anhand des cash flow trifft, stellen sich die Fragen:

  1. Wie entscheidet er welches cash flow-Unternehmen es wert ist zu investieren? Zalando scheint es nicht zu sein… da jedes Jahr Verlußtvorträge extern finanziert werden müssen… ohne diese externe Finanzierung wäre Zalando längst vom Markt.
  2. Wie lange geht das noch so weiter bei Zalando? Und worauf richten all die Zalando Finanzierer ihren Blick, wenn nicht auf den cash flow?

j

5 thoughts on “Hoher Cash Flow = Top für Investoren?

  1. das ist ein spannendes Thema – ich habe mich auch schon oft gefragt, ob das nicht eine große Blase ist die irgendwann platzt oder ob man wirklich so lange warten muss, bis das Geschäft etabliert ist. Ein klassischer Mittelständler könnte sich das nicht leisten!

  2. Hey Julia, mir gefällt Dein Post sehr gut. Von Prosa über Links und vor allem Fakten ist alles dabei – und das Thema ist auch super interessant.

    Da ich als Maklerin im Gewerbebereich tätig bin, verfolgen wir natürlich immer den Flächenumsatz. Da war Zalando in diesem Jahr mit einem erheblichen Anteil dabei. Etwa 72.000 qm Büroflächen wurden allein hier in Berlin neu angemietet, darunter das Projekt in der Neuen Bahnhofstraße sowie in der Media Spree. In der Branche fragt man sich, was ist das für ein Unternehmen was so rasant wächst und ist es auch solvent genug? Die Büroflächen sind für Zalando fixe Kosten. Wichtig jedoch für den Eigentümer ist die Bonität des Mieters – hier also Zalando. Durchschnittlich liegen die festen Mietvertrags-Laufzeiten bei ca. 3-5 sogar manchmal 10 Jahre, gerade wenn es sich um Projekte handelt.

    Würden einige der bekanntesten Eigentümer und Projektentwickler in Berlin Zalando als Mieter über 5-10 Jahre akzeptieren, wenn sie nicht wüssten, dass er so lange durchhält?

    Eines der Kriterien für die Bonitätseinschätzung ist die Creditreformauskunft:

    http://www.creditreform.de/Deutsch/Creditreform/Micro-Sites/Creditreform_Wirtschaftsauskunft/index.jsp

    Hierbei ist nicht nur der Cash Flow entscheident, sondern eine Reiher weiterer Kriterien, die in ihrer Gesamtheit den Index ergeben.

    Doch die Wirtschaflichtkeit wird auch in diesem Artikel totgeschwiegen. Ein Kommentar nennt es auch “… eine typische samwer-brüder-firma.”

    Ein anderer sagt: “… sie schieben einen ständig wachsenden “zahlungsbilanz-“=schuldenberg vor sich her, der mit noch wachsendem umsatz kaschiert wird.”

    Ich bin gespannt, wie Zalando sich weiterentwickelt.

  3. Würden einige der bekanntesten Eigentümer und Projektentwickler in Berlin Zalando als Mieter über 5-10 Jahre akzeptieren, wenn sie nicht wüssten, dass er so lange durchhält?

    Das ist auch eine interessante Frage!! Kann es sein, dass auch bekannte Eigentümer sich blenden lassen von dem Namen, den rangigen Investoren, den Umsätzen usw?

    Vielleicht wissen die aber auch was, was wir jetzt nicht wissen… Beispielsweise, wer ist da der Bürge? Die Sicherheit?

    Wäre wirklich interessant, mehr darüber zu forschen … das sprengt dann aber meinen Zeitrahmen.

    Spannend ist, zu verfolgen wo Zalando in 2 -5 Jahren sein wird.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s